Ambulanz für Suchttherapie (AfS)

Die ambulante Abteilung für Suchttherapie (AfS) richtet sich an junge Erwachsene mit einer beginnenden oder fortgeschrittenen Erkrankung durch den Gebrauch von Substanzen. Die Abteilung AfS ist insbesondere auf die Abklärung und Therapie von Personen mit erhöhtem Risiko für eine Substanzabhängigkeit (erbliche Vorbelastung, riskanter Konsum) spezialisiert.

Das Angebot umfasst die Früherkennung und Diagnostik einer Abhängigkeit sowie suchttherapeutische Massnahmen zur Frühintervention und Rückfallprävention. Weiter gehört die Abklärung und Behandlung begleitender psychischer Störungen (z.B. Angsterkrankungen, ADHS, Traumafolgestörungen) zu unserem Angebot. Die interdisziplinäre Behandlung umfasst Probleme mit Alkohol, Medikamenten, Kokain, Amphetamine, Metamphetamin, Cannabis und anderen Substanzen.

Für Personen, welche ihren Cannabiskonsum reduzieren möchten, empfehlen wir zudem das Onlineprogramm «CANreduce» der Zentren für Suchtmedizin Zürich.

Kenneth Dürsteler, Dr. phil.

Leitender Psychologe ADS/AfS/Janus (ZAE)

Notfallkontakt

Erwachsene:

Patientenaufnahme und Notfall Psychiatrie (24h täglich)

Universitäre Psychiatrische Kliniken (UPK) Basel
Wilhelm Klein-Str. 27, Basel
Standort
Tel. +41 61 325 51 00

Walk-In Ambulanz
Kornhausgasse 7, Basel
Montag bis Freitag,
8 – 16 Uhr
Standort
Tel. +41 61 325 81 81

Kinder und Jugendliche:

Bei Notfällen ausserhalb der Öffnungszeiten (24h täglich)

Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB)
Spitalstrasse 33, Basel
Standort
Tel. +41 61 325 51 00

Poliklinik
Kornhausgasse 7, Basel
Montag bis Freitag,
8 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr
Standort
Tel. +41 61 325 82 00