Frühinterventions- und Psychoseambulanz

Die Frühinterventions- und Psychoseambulanz diagnostiziert und behandelt Menschen mit Psychosen. Ein Schwerpunkt der Abteilung ist die Unterstützung für Patientinnen und Patienten mit einer ersten psychotischen Episode.

Als Teil der Behandlung bieten wir Gruppentherapien für Betroffene und Angehörige an.

Aktuelle Gruppenangebote


Programme für die Förderung der Neurokognition, Leistungsmotivation und Belastungsfähigkeit

  • Fitness für's Gehirn
  • «Sit and Relax»

Cogpack
Das Cogpack ist ein computergestütztes Trainingsprogramm zur Verbesserung von kognitiven Fähigkeiten.

Kaffebar
Die Kaffeebar ist ein Begegnungstreffpunkt. Hier sind Menschen willkommen, die sich ausserhalb ihrer Therapie in einer Gruppe austauschen möchten.

Energiequelle Bewegung
Mehr Lebensqualität durch Bewegung. Zusammen mit Gleichgesinnten können verschiedene Sportarten ausprobiert werden.

Malgruppe
Kreativ sein in Gemeinschaft. Die Gruppe bietet Menschen, die sich künstlerisch ausdrücken möchten, einen Raum, Ideen einzubringen und zu verwirklichen.

Genusstraining
Mit gesunder Ernährung zu mehr Wohlbefinden.

Psychoedukation
Ziel der Gruppentherapie ist es, die Krankheit besser zu verstehen, zu akzeptieren und besser mit ihr umgehen zu können.


Das Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt stellt in der Kampagne «Wahn oder Wirklichkeit?» Informationen zum Thema Psychose bereit.

Christina Andreou, PD Dr.

Ärztliche Leitung Frühinterventions- und Psychoseambulanz und Oberärztin S1 (ZPE)

Tina Hutter, Dipl. Pflegefachfrau HF

Abteilungsleiterin Pflege Frühinterventions- und Psychoseambulanz (ZPE)

Notfall Kontakt

Offene Sprechstunde für Erwachsene
Montag bis Freitag, 8 Uhr - 16 Uhr

UPK Basel
Kornhausgasse 7
4051 Basel
Tel. +41 61 325 81 81
Fax +41 61 325 81 80
zdk@upk.ch

Patientenaufnahme und Notfall Psychiatrie für Erwachsene
24h täglich

UPK Basel
Wilhelm Klein-Str. 27
4002 Basel
Tel. +41 61 325 51 00
Fax +41 61 325 55 52