Anstellungsbedingungen

Die Universitären Psychiatrischen Kliniken (UPK) Basel schaffen einen Rahmen, in dem Mitarbeitende erfolgreich, motiviert und zufrieden arbeiten können. Sie profitieren von attraktiven und zeitgemässen Anstellungsbedingungen, die in einem Gesamtarbeitsvertrag (GAV) geregelt sind. Erfolgt die Anstellung über Drittmittel gelten die Grundlagen gemäss Schweizerischem Obligationenrecht (OR)

Ferien und Flexitage

Bei einer Anstellung unter dem GAV erhalten Sie bis zum 49. Altersjahr 25 Ferientage. Danach steigt der Ferienanspruch in zwei Stufen bis zu 32 Ferientagen ab dem 60. Altersjahr. Zusätzlich zu den Ferien und gesetzlichen Feiertagen werden unseren Mitarbeitenden 5 persönliche und flexible Freitage gewährt.

Bei einer Anstellung gemäss OR sind es bis zum vollendeten 20. Altersjahr 5 Wochen pro Dienstjahr, für alle anderen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen 4 Wochen.

Flexible Arbeitszeiten

Mit flexiblen Arbeitszeiten und der Möglichkeit zur Teilzeitarbeit unterstützen die UPK Basel die Life-Balance. Sofern es die betriebliche Situation zulässt, kann auch ein unbezahlter Urlaub beantragt werden.

Lohn

Wir bezahlen marktgerechte und faire Löhne. Für die individuelle Lohneinstufung berücksichtigen wir Ausbildung, Berufserfahrung und Funktion. Ausserordentliche Arbeitszeiten (zum Beispiel Nacht- oder Wochenendarbeit, Einsätze an Feiertagen oder Pikettdienst) sowie die Ausübung einer speziellen Funktion vergüten wir entsprechend unserer Richtlinien.

Versicherungen und Sozialleistungen

Pensionskasse: Die UPK Basel sind der Pensionskasse Basel-Stadt (PK BS) angeschlossen. Unsere Mitarbeitenden profitieren von hervorragenden Versicherungsleistungen. Assistenz- und Oberärztinnen und –ärzte mit befristeter Anstellung sind bei der Vorsorgestiftung VSAO versichert.

Der Beitritt zu einer Krankenkasse (obligatorische Grundversicherung KVG) ist von unseren Mitarbeitenden individuell zu regeln. Im Bereich der Krankenzusatzversicherung (VVG) haben die UPK mit grossen Versicherungen Kollektivverträge abgeschlossen. Diese ermöglichen für verschiedene Versicherungsprodukte Prämienvergünstigungen. Weiter besteht die Möglichkeit, bei der Unfallversicherungskasse (UVK) eine Krankenzusatzversicherung abzuschliessen

Unfallversicherung: Gegen Berufsunfall (BU), Berufskrankheiten und Nichtberufsunfall (NBU) sind alle unsere Mitarbeitenden bei der SUVA obligatorisch grundversichert. Darüber hinaus sind sie bei Berufs- und Nichtberufsunfall bei der Unfallversicherungskasse (UVK) halbprivat (2. Klasse) versichert. Auf freiwilliger Basis ist bei der UVK (frühestens nach Ablauf der Probezeit bis spätestens zum 55. Altersjahr) der Abschluss eines NBU-Zusatzes für Privatversicherung (1. Klasse) zu günstigen Konditionen möglich.

GAV auf einen Blick

Notfallkontakt

Erwachsene: Offene Sprechstunde (ambulant)
Montag bis Freitag, 8 Uhr - 16 Uhr

UPK Basel
Kornhausgasse 7
4051 Basel
Tel. +41 61 325 81 81
Fax +41 61 325 81 80
zdk@upk.ch

Kinder und Jugendliche:
Montag - Freitag,
8 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr

Poliklinik
Tel. +41 61 325 82 00

Erwachsene: Patientenaufnahme und Notfall Psychiatrie (stationär)
24h täglich

UPK Basel
Wilhelm Klein-Str. 27
4002 Basel
Tel. +41 61 325 51 00
Fax +41 61 325 55 52


Kinder und Jugendliche:
Bei Notfällen ausserhalb der Öffnungszeiten

UPK Basel Empfang
Tel. +41 61 325 51 11