Essstörungen

Beschäftigen Sie sich übermässig mit dem Thema Essen oder mit Ihrem körperlichen Aussehen, das Sie mit Ihrem Essverhalten beeinflussen möchten? Haben Sie oft Schuldgefühle nach dem Essen oder starke Angst vor Gewichtszunahme? Erleben Sie Kontrollverluste über Ihren Hunger und überessen sich? Diese Essverhalten können den Alltag stark beeinflussen und zu beträchtlichem Leiden führen. Die Universitären Psychiatrischen Kliniken (UPK) Basel unterstützen Sie bei der Diagnose und Therapie.

Essen kann zur Qual werden. Das meist zwanghafte Kontrollieren des eigenen Gewichts oder der Kalorienzufuhr kann beträchtliches Leiden verursachen. Teufelskreise von unkontrollierbaren Essanfällen mit oder ohne anschliessendes Erbrechen können den Lebensalltag stark beeinträchtigen. Manchmal liegt dabei eine Essstörung zugrunde. Zu den häufigsten Essstörungen zählen die Anorexie (Magersucht), die Bulimie (Ess-Brech-Sucht) und die Binge-Eating-Störung (Esssucht). Alle Essstörungen können, wenn sie nicht behandelt werden, chronisch werden und in einzelnen Fällen tödlich enden.

Wir unterstützen Sie

In den UPK Basel gibt es verschiedene therapeutische Angebote für den ambulanten, teilstationären und stationären Bereich. Für Essstörungen gibt es spezifische und hochwirksame psychotherapeutische Verfahren.
In unserer Spezialsprechstunde für Essstörungen helfen wir mittels ausführlicher Abklärung die geeignete Behandlung zu finden und zu beginnen.

Unsere stationären und teilstationären Behandlungsprogramme richten sich an schwerer betroffene Patientinnen und Patienten, insbesondere mit niedrigem Körpergewicht, die eine intensivere Unterstützung benötigen. In der Behandlung wird neben der Normalisierung des Essverhaltens ein Verständnis für die seelischen Hintergründe gesucht und Strategien ermittelt, um mit den angstmachenden Aspekten besser umgehen zu können.

Die Behandlungsteams bestehen aus Fachpersonen aus den Bereichen Medizin, Psychologie und Psychotherapie, Pflege, Sozialdienst sowie Spezialistinnen und Spezialisten der Medizinisch-Therapeutischen Dienste. Jede Behandlung wird individuell auf die Bedürfnisse der Patientin und des Patienten abgestimmt.

Für die Behandlung von Essstörungen bieten wir auf unseren Abteilungen verschiedene psychotherapeutische Verfahren an.

Begleitet werden die Psychotherapien durch medikamentöse Behandlungen sowie weitere Therapieangebote wie zum Beispiel Aroma-, Ergo-, Musik- oder Physiotherapie. Unser Sozialdienst unterstützt Patientinnen und Patienten in ihrem Genesungsprozess und hilft, die Lebenssituation der Betroffenen zu verbessern.

Für eine Anmeldung oder Informationen kontaktieren Sie bitte:
Walk-in an der Kornhausgasse (offene Sprechstunde)
Patientenaufnahme und Notfall Psychiatrie (24 Stunden)
Privatklinik (Privat- und Halbprivatversicherte)

Notfall Kontakt

Offene Sprechstunde für Erwachsene
Montag bis Freitag, 8 Uhr - 16 Uhr

UPK Basel
Kornhausgasse 7
4051 Basel
Tel. +41 61 325 81 81
Fax +41 61 325 81 80
zdk@upk.ch

Patientenaufnahme und Notfall Psychiatrie für Erwachsene
24h täglich

UPK Basel
Wilhelm Klein-Str. 27
4002 Basel
Tel. +41 61 325 51 00
Fax +41 61 325 55 52