Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen (ZAE)

Das Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen (ZAE) hat sich auf die Behandlung von Personen spezialisiert, die unter einer Beeinträchtigung durch eine Abhängigkeit leiden. Oft sind es Substanzen wie Alkohol oder Kokain, gelegentlich aber auch Verhaltenssüchte wie Medien- oder Glücksspielabhängigkeit, die zum Problem werden.

Ein Team aus kompetenten Fachpersonen unterstützt Sie, den Weg zurück in ein selbstbestimmtes Leben zu finden.

Das ZAE unterteilt sich in mehrere Abteilungen:

Entzug Schwerpunkt Alkohol und Medikamente (U3 stationär)Akutbehandlung aller Substanzen (U2 stationär)Entwöhnung / tagesklinische Behandlung stoff- und nichtstoffgebundene Abhängigkeiten (U1 stationär)Verhaltenssüchte (VSA ambulant)Verhaltenssüchte stationär (VSS)Ambulanz für Suchttherapie (AfS)Ambulanter Dienst Sucht (ADS)Heroingestützte Behandlung (Janus ambulant)

 

Das Bundesamt für Gesundheit hat in Zusammenarbeit mit Kantonen, Suchtfachstellen und weiteren Partnern ein neues Online-Portal zu Suchtfragen umgesetzt. Safe Zone ist eine Online-Beratung zu Suchtfragen für Betroffene, Angehörige und Fachpersonen.

Das ZAE arbeitet mit verschiedenen Behandlungsangeboten.

Gerhard Wiesbeck, Prof. Dr. med.

Ärztlicher Zentrumsleiter ZAE

Marcel Fasnacht, Dipl. Pflegefachmann HF

Bereichsleiter Pflege ZAE/ZPP

Notfallkontakt

Erwachsene:

Patientenaufnahme und Notfall Psychiatrie (24h täglich)

Universitäre Psychiatrische Kliniken (UPK) Basel
Wilhelm-Klein-Str. 27, Basel
Standort
Tel. +41 61 325 51 00

Walk-In Ambulanz
Kornhausgasse 7, Basel
Montag bis Freitag,
8 – 16 Uhr
Standort
Tel. +41 61 325 81 81

Kinder und Jugendliche:

Bei Notfällen ausserhalb der Öffnungszeiten (24h täglich)

Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB)
Spitalstrasse 33, Basel
Standort
Tel. +41 61 325 51 00

Poliklinik
Kornhausgasse 7, Basel
Montag bis Freitag,
8 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr
Standort
Tel. +41 61 325 82 00